Sonntag, 2. April 2017

[Monatsrückblick] Mein Lesemonat März

Puhh, endlich ist der März vorbei und langsam kitzeln die ersten Sonnenstrahlen den Boden. Natürlich ändert sich hier auch wenig das Leseverhalten, die Chance, beim Abtauchen in Büchern auch gleichzeitig etwas Sonne zu tanken, ist einfach zu verlockend.

Im März war hier auf meinem Blog so einiges los. Es ging los mit einer Blogtour zu einem sehr emotionalen Buch über ein vermisstes Mädchen und eine unfassbar tolle Freundschaft. Dann ging es über einen spannenden Krimi hin zum neuen Laymon, der trotz der Kürze wieder einmal begeistern konnte. Natürlich bin ich auch wieder einem kleinen Familiengeheimnis auf die Spur gekommen, auch wenn mich dieses nicht so recht in den Bann ziehen wollte. Dagegen hat mir ein echt talentierter Autor einen Spiegel vor die Nase gehalten und mir gezeigt, dass meine Verweigerung dem technischem Fortschritt gegenüber der richtige Weg ist. In andere Welten bin ich im März auch gereist und habe an einem sehr fantasievollen Spiel, dem Caraval teilgenommen und eine echt dämonische Straße bereist! Alles in allem wieder einmal ein gelungener Monat!

Im März habe ich 10 Bücher gelesen und leider eins abgebrochen!

Thriller/Krimi

Mirror - Karl Olsberg (5+ von 5)
The Couple Next Door - Shari Lapena (5 von 5)
Der Mörder und das Mädchen - Sofie Sarenbrant (5 von 5)
Es beginnt am siebten Tag - Alex Lake (2 von 5)

Jugendbuch/Jugendfantasy

Dark Horses - Cecily von Ziegesar (5+ von 5)
Caraval - Stephanie Garber (5+ von 5)
Eden Summer - Liz Flanagan (4 von 5)
Demon Road - Derek Landy (3 von 5)

Horror

Die Tür - Richard Laymon (5 von 5)

Roman

Das Leben ist nur ein Moment - Heike Fröhling (3 von 5)

Abgebrochen

Die Gästeliste - Sanne Averbeck




Mein absolutes Highlight in diesem Monat war  "Dark Horses" von Cecily von Ziegesar. Das Buch hat mich von der ersten Seite durch die Sichtweise des Pferdes Red begeistern können und nach dem letzten Kapitel habe ich erst einmal weinen müssen. Mich hat die Geschichte bewegt und ich werde Red, den sturen Fuchs wohl noch lange in meinem Herzen behalten!

Cover © Gulliver





Überraschend war für mich in erster Linie, dass ich in diesem Monat echt viele Schätze gefunden habe. Beispielsweise "Mirror" von Karl Olsberg fand ich genial, aber auch der Thriller "The Couple Next Door" hat mir wieder einmal gezeigt, dass auch in diesem Genre noch längst nicht die Luft raus ist! "Die Tür" von Richard Laymon hatte mich aufgrund des Minibuches, das da bei mir ankam, erst echt enttäuscht, doch die beiden Geschichten hatten es echt in sich!




Mein Flop des Monats war "Es beginnt am siebten Tag""Es beginnt am siebten Tag" von Alex Lake. Die Geschichte über ein vermisstes Kind, das nach sieben Tagen unverletzt wieder auftaucht, hat mich fast zu Tode gelangweilt ... Die Geschichte war öde, weil man als Leser bereits wusste, dass das Kind unverletzt auftaucht, dennoch hat der Autor die Suche nach dem Mädchen langgezogen und konnte auch mit der schwachen Auflösung dann nicht mehr punkten!

Cover © HarperCollins

Und wie sah euer März aus? Wart ihr zufrieden?

Kommentare:

  1. Guten Morgen!

    Insgesamt sieht es ja nach einem tollen Lesemonat aus! Viele gut bewertete Bücher - auch wenn ein Flop dabei war, ich find das immer gar nicht sooo schlimm ;)

    Schade, dass dich Demon Road nicht so mitreißen konnte, mir hat das super gut gefallen!

    Ich wünsch dir einen schönen Sonntag!

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Mein Monatsrückblick

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Aleshanee :D

      Ja, der Monat war echt toll und eigentlich nur ein Flop, damit kann ich leben! :D

      "Demon Road" war echt speziell, ich fand es jetzt nicht superschlecht, aber es konnte mich leider auch nicht so recht überzeugen, besonders wegen den Charakteren ;( Aber die Story an sich ist irgendwie cool!

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
  2. Hallo!
    Ein toller Lesemonat! "The Couple next Door" hat bei mir nicht so gut abgeschnitten. Ich fand das Ende bzw. das letzte Kapitel echt überflüssig! Und ich hatte auch sehr schnell den richtigen Verdacht....sonst hat es mir aber gut gefallen.
    Liebe Grüße
    Martina
    http://martinasbuchwelten.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Martina

      Das ist ja schade, dass dich "The couple next Door" nicht so recht begeistern konnte. Ich mochte die Story echt gerne, auch wie alles letztendlich zusammenhing und das "böse" letzte Kapitel fand ich dann irgendwie auch noch echt passend! :D

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
  3. Huhu Jessi!
    Da hattest du ja ein paar gute Bücher dabei. Schade, dass "Es beginnt..." bei dir geflopt ist, aber bei mir hatte es auch noch Luft nach oben. Ich glaube ich hatte es auch eher unter Spannungsroman eingeordnet.
    "Dark Horses" mag ich jetzt ja nach deiner Rezi auch echt gerne lesen:-)
    Ich hatte einen durchwachsenen Monat und hätte gerne etwas mehr gelesen, aber da es gesundheitlich nicht so prima war ist es so auch okay. Mal schauen was der April so bringen wird. ( Da lese ich auf jeden Fall "The Couple next door" ).
    Ich wünsche dir einen schönen, sonnigen April mit spannenden Geschichten!
    Liebe Grüße, Petra

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))