Dienstag, 26. Dezember 2017

[Rezension] Tim rettet Weihnachten - Sandra Pulletz

Titel: Tim rettet Weihnachten
Autor:  Sandra Pulletz
Genre: Kurzgeschichte
Erscheinungsdatum: 30. November 2017
Anzahl der Seiten: 69
Cover und Inhaltsangabe © Sandra Pulletz



"Das Weihnachtsfest ist in Vergessenheit geraten - nur in einem abgeschiedenen Dorf am Ende der Welt glaubt man noch an den Weihnachtsmann. Tim freut sich schon sehr auf das Fest. In der Nacht vor Heilig Abend besucht ihn die kleine Elfe Viola und meint, er muss mitkommen und Weihnachten retten. Doch die Mission droht schon bald zu scheitern ..."




Ein neuer Feiertag steht vor der Tür und natürlich darf da eine Kurzgeschichte von Sandra Pulletz nicht fehlen. Als echter Weihnachtsmuffel fällt es mir im Winter dabei immer schwer, diesem Feiertag überhaupt etwas Gutes abgewinnen zu können. Auch was das Lesen von Büchern/Geschichten angeht, fällt es mir nie leicht, etwas Passendes zu finden - zum Glück habe ich aber Sandra Pulletz, die mir bis jetzt wirklich jeden Feiertag versüßen konnte!

Dieses Jahr gab es mit "Tim rettet Weihnachten" eine wirklich tolle Geschichte, die ich hier an dieser Stelle besonders jüngeren Lesern ans Herz legen möchte. An der Seite von Tim retten wir hier nämlich Weihnachten und entdecken ganz nebenbei, um was es bei Weihnachten wirklich geht!

Sandra Pulletz Schreibstil hat mir wieder einmal sehr gut gefallen. Er ist flüssig wie immer und ich fand es toll, wie sie es immer wieder schafft, die Welt aus kindlichen Augen zu beschreiben. Für mich ist sie eine echt talentierte Autorin. die sowohl tolle und witzige Romane, wie auch spannende und tiefgründige Geschichten für Kinder und Jugendliche schreiben kann!




Tim lebt in einem Dorf, in dem die Leute noch an den Weihnachtsmann glauben und an dem Weihnachten noch gefeiert wird. Leider sieht es auf der restlichen Welt ganz anders aus: Das Weihnachtsfest ist in Vergessenheit geraten. Der kleine Tim bekommt von der Elfe Viola hier die Aufgabe, in die Welt hinauszugehen und den Menschen das Weihnachtsfest näherzubringen, doch Tim ist traurig, weil er denkt, nicht wirklich zu den Leuten durchdringen zu können ...

"Tim rettet Weihnachten" ist eine Geschichte, die sich auf der einen Seite toll zum Vorlesen eignet, auf der anderen Seite aber auch gut für die junge Leser ist, die sich bereits auf Weihnachten freuen und mit Tim zusammen auf diese kleine Mission, nämlich die Rettung Weihnachtens, beschreiten wollen. Vorfreue auf das Fest schürt diese Kurzgeschichte auf jeden Fall und das Ende zaubert wohl jedem Leser, ganz gleich ob jung oder alt, ein Lächeln auf die Lippen! Natürlich gibt es auch wieder eine Botschaft, die uns mal wieder zeigt, dass es bei Weihnachten nicht nur um Geschenke geht, sondern vielmehr um das Miteinander und die gemeinsame Zeit! Leider wird das viel zu oft vergessen!




Auch wenn Weihnachten jetzt vorbei ist, empfehle ich "Tim rettet Weihnachten" von Sandra Pulletz gerne weiter. Eine tolle Geschichte für jung und alt!


1 Kommentar:

  1. Hallo Jessi,
    das hört sich nach einer sehr schönen Geschichte für die Vorweihnachtszeit an. Ich lese so rund um den Dezember sehr gerne solche Bücher, um mich auf die Weihnachtszeit einzustimmen. Diese Geschichte könnte ich mir auch gut für das nächste Jahr auf meiner Leseliste vorstellen. Ich werde sie mir gleich mal notieren.

    Nur für den Fall, dass wir uns zwischen den Tagen nicht mehr lesen sollten: Ich wünsche dir einen guten und vor allem gesunden Start in dein Jahr 2018 und ich freue mich schon sehr auf unsere gemeinsamen Gespräche und Erlebnisse im neuen Jahr <3

    Ganz liebe Grüße
    Tanja :o)

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))