Donnerstag, 18. August 2016

[Rezension] Die Vermissten - Caroline Eriksson

Titel: Die Vermissten
Autor: Caroline Eriksson
Genre: Psychothriller
Verlag: Penguin Verlag
Bereits gelesene Bücher des Autoren: Keine
Cover und Inhaltsangabe ©  Penguin Verlag




"Das grünschwarze Wasser leuchtet geheimnisvoll in der untergehenden Sommersonne. Der Abend könnte nicht schöner sein, als Greta, Alex und Tochter Smilla mit dem Boot zur kleinen Insel in der Mitte des Sees fahren. Greta bleibt am Ufer, während die anderen beiden neugierig auf Entdeckungstour gehen. Aber sie kommen nicht mehr zurück. Beunruhigt macht sich Greta auf die Suche – doch von Alex und Smilla fehlt jede Spur … In ihrer wachsenden Verzweiflung wendet sie sich an die Polizei. Schnell wird klar, dass Gretas eigene Geschichte ebenso große Rätsel aufwirft wie das Verschwinden ihrer Lieben. Und die Frage: Hat sie etwas damit zu tun?"




In Schweden war "Die Vermissten" von Caroline Eriksson ein Überraschungserfolg. Nun ist auch die Übersetzung nach Deutschland gekommen und da ich schwedische Thriller liebe und dieser hier Spannung auf einer psychologischen Ebene versprach, musste ich dieses Buch lesen.

Von der ersten Seite verbreitet "Die Vermissten" eine Art Sog. Die Story ist angenehm verwirrend, sehr eindringlich und wirft viele Fragen auf. Ist die Protagonistin verrückt? Ist das alles nur ein Wahn? Und wie passt alles zusammen?

"Die Vermissten" ist eher ruhig gehalten. Die Autorin versteht es, die Seelen ihrer Charaktere offen zulegen ohne zu viel Preis zu geben. So wusste ich als Leser nie, was nun echt ist, was vielleicht nur Einbildung. Ich habe mit einer recht typischen Auflösung gerechnet, doch es kommt anders als man denkt ...




- Greta -

Das erste Wort das mir zu Greta einfällt: Seltsam! Wir lernen sie kennen, als sie mit ihrem Mann (?) und ihrer Tochter (?) zu einer Insel fahren. Alex und Smilla verschwinden augenscheinlich, doch es wird schnell klar, dass etwas nicht stimmt. Greta geht nicht sofort zu Polizei, nein, sie sucht lieber erst einmal selber den beiden "Vermissten". Sind diese wirklich vermisst? Und warum sagt die Polizei, Greta hätte gar keinen Mann und keine Tochter?

Die Geschichte verstrickt sich schnell und es kommen Abgründe zum Vorschein, die eine Gänsehaut verursachen. Greta selbst ist zwar kein sympathischer Charakter, aber da der Leser davon ausgeht, sie wäre psychisch krank, muss man einfach Mitgefühl empfinden!

"Die Vermissten" ist beinahe komplett aus der Sicht Gretas verfasst. Die andere Sichtweisen kann ich hier nicht wiedergeben, denn das würde zu viel von der Geschichte verraten. Dennoch kann ich sagen, dass dieser Psychothriller abwechslungsreich ist und toll ausgearbeitete Charaktere besitzt!




Von "Die Vermissten" habe ich ehrlich gesagt gar nicht so viel erwartet. Ich habe mit einem Spannungsroman mit dem typischen schwedischen Flair gerechnet. Doch dieses Buch ist viel mehr. Es lädt zum Mitdenken ein, zum Rätseln und zum Interpretieren.

Ich liebe verworrene Geschichte, die erst einmal kaum Sinn ergeben. So ist es auch hier mit Greta, die von Anfang an recht seltsam auf mich wirkte. Warum sucht sie ihren Mann nicht? Und warum tut sie so, als wäre alles normal?

Im Mittelpunkt der Geschichte steht Greta, eine augenscheinlich schwache Frau, die so einige Geheimnisse mit sich herum trägt. Diese Geheimnisse werden nach und nach offenbart und bieten so einige Wendepunkte und Überraschungen. Mit der Auflösung am Ende hätte ich auf jeden Fall nicht gerechnet, da die Autorin alles doch geschickt in eine andere Richtung lenkt!

Das Buch ist definitiv nicht dazu geeignet, es mal eben nebenbei zu lesen. Es erfordert eine große Aufmerksamkeit und Mitdenken, aber auch Momente, die still einfach nur miterlebt werden sollten. Es gibt einige Nebenstränge, die perfekt in die Geschichte eingearbeitet wurde und uns Greta und ihre Eigenschaften näher bringen. Schlussendlich versteht der Leser sie auch und kann ihre Handlungen besser nachvollziehen.

"Die Vermissten" ist ein Psychothriller, der diesen Namen wirklich verdient. Die Autorin hat sich intensiv mit der Psyche ihrer Charaktere auseinandergesetzt und gibt dunkle Einblicke in diese. Ich konnte das Buch kaum aus der Hand legen und würde es allen Lesern dieses Genres empfehlen. Es ist kein typischer Schwedenthriller, sondern ein Buch mit einer intelligenten Geschichte und mit einer überaus überraschenden Auflösung!




Ein echter Psychothriller, der durch Charakterstärke und viele Wendungen besticht. Von mir gibt es eine klare Empfehlung!

Ich vergebe 5 von 5 Käseratten.




Kommentare:

  1. Hey Jessi,
    danke für die Vorstellung, dass könnte eventuell wieder ein Thriller für mich sein :)
    Ichs chau mal ob er auch in der Hörbuchversion verfügbar ist ansonsten landet er als Buch auf meiner Wunschliste :)
    Liebe Grüße
    Ela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Ela :D

      Du bist ja heute echt schnell! :D Also als Hörbuch ist es bei Amazon gelistet. :D Ich kann dir das Buch auch nur empfehlen, es ist zwar teilweise echt wirr, löst sich aber alles sehr klug auf! Es war auf jeden Fall komplett anders, als ich gedacht habe! :D

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
    2. Na ich hab meine Lieblingsblogs durch den Urlaub viel zu lang vernachlässigt :)
      Nun hole ich grad alles bei einer Tasse Kaffee nach!
      Das Hörbuch hab ich auch schon entdeckt und sofort auf die Wunschliste gepackt. Anders als gedacht ist immer gut :)
      Liebe Grüße
      Ela

      Löschen
  2. Hey Jessi,

    das Buch scheint ja richtig gut zu sein. Eine sehr schöne Rezension ♥
    Ich lese gern mal Psychothriller zwischendurch und muss das Buch wohl mal auf meine Wunschliste nehmen :)

    Liebe Grüße
    Charleen

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Charleen :D
      Ja. das Buch ist ein echter Psychothriller, ich denke, Fans des Genres werden es mögen :D Habe aber bei Amazon auch schon negative Rezensionen gelesen, die das Buch als zu verwirrend empfanden. Aber ich mag dieses Geheimnisvolle sehr! :D

      Liebe GRüße
      Jessi

      Löschen
  3. Hallo Jessi,

    das dürfte mal wieder etwas für mich sein und habe es als Hörbuch angefragt. Bin sehr gespannt, wie das gesprochene Buch wirkt. Laut deiner Rezi geht es ja richtig unter die Haut. Ich freue mich drauf!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nicole :D

      Dann hoffe ich mal, dass du das Hörbuch bekommst und dass der Sprecher gut ist! :D Die Geschichte ist auf jeden Fall anders, zwar sehr verwirrend in der ersten Hälfte, aber dann echt klug! :D

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
    2. Hallo Jessi,

      es ist heute eingetrudelt. :) Hoffentlich wird's als Hörbuch nicht zu verwirrend.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
    3. Hi Nicole :D

      Ich drück dir die Daumen, dass der Sprecher angenehm ist! :D Davon hängt a viel ab! Ich bin auch schon auf deine Rezi gespannt! :D

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
  4. Hi Jessi,

    da wir augenscheinlich auf ähnliche Dinge bei Büchern wert legen und du so begeistert klingst, wandert das Buch auch direkt auf meine Wunschliste.
    Je verworrener, psychologisch verquirlt und überraschender, desto besser!
    Danke für den Tipp! ;o)

    Liebe Grüße
    Patricia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Patricia :D

      Ja, das Buch ist echt gut, aber ich glaube fast, es könnte einigen Lesern auch zu verwirrend sein! :D

      Übrigens kommt morgen meine Rezi zu "Totenkind", auch ein Psychothriller, den ich auch megagut fand! :D

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
  5. Waaaaaah, du machst mich noch arm! Bin auf die Rezi gespannt. Vermutlich landet es dann auch gleich auf der Wunschliste ... *lach*

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))