Donnerstag, 4. August 2016

[Abgebrochen] Prey - Deine Tage sind gezählt - James Carol

Titel: Prey - Deine Tage sind gezählt
Autor: James Carol
Genre: Thriller
Verlag: dtv
Cover und Inhaltsangabe ©  dtv



"Jefferson Winter, der Profiler mit dem unheimlichen Gespür dafür, wie Serienkiller ticken, hat gerade einen Job in New York zu Ende gebracht. Vor der Abreise nach Paris zu seinem nächsten Fall geht er in einem Diner etwas essen. Es ist zwei Uhr nachts, der einzige andere Gast ist eine platinblonde Frau mit Lederjacke. Als Winters Essen serviert wird, steht sie auf - und ersticht vor seinen Augen den Koch. Dann geht sie seelenruhig davon ... Eine Provokation, die Winter nicht ignorieren kann: Paris muss warten. Das Spiel ist eröffnet."




Lange liegt mein letztes abgebrochenes Buch jetzt zurück. Jetzt ist es leider wieder so weit und bedauerlicherweise ist es dieses Mal ein Buch, auf das ich mich gefreut hatte. "Broken Dolls" von James Carol ist mir noch lange im Gedächtnis geblieben - auch wegen dem "coolen" Ermittler Jefferson Winter, der den Tätern immer einen Schritt überlegen zu sein scheint.

Das neue Buch von James Carol besitzt auch einen guten Ausgangsplot. Nach dem Lesen des Anfangs hatte ich gedacht, es hier wieder mit einem tollen und mitreißenden Thriller zu tun zu haben, aber das Gegenteil war der Fall. der Klappentext beschreibt im Grunde nur die ersten Seiten. Jeff sitzt in einem Restaurant und muss mit ansehen, wie eine Frau den Koch ersticht. Er reagiert typisch und lässt sich nicht aus der Ruhe bringen, isst erst einmal sein Essen auf und wartet auf die Polizei, die ihm natürlich erst mal nicht glaubt, dass es eine Frau gewesen ist. Er steht jetzt unter Mordverdacht, versucht durch seinen Spürsinn aber, alles in eine andere Richtung zu lenken. Zusammen mit einer Ermittlerin macht er sich auf die Suche nach der Frau und der Wahrheit über einen Fall, der sechs Jahre zurücklegt.

Hier hört dann die Spannung auch auf. Jeff kommt vorläufig frei und soll die Frau finden, die irgendwie in einen anderen Mordfall verstrickt ist. Das Buch flacht hier total ab, Spannung ist kaum noch vorhanden, stattdessen gibt es Gespräche, die Verhöre gleichen und die einfach nur langweilig waren. Es geht plötzlich um diesen Fall, bei dem der Mörder eigentlich schon feststeht und ja, da gehört Ermittlungsarbeit wohl dazu, doch ich habe das Buch jetzt nach der Hälfte zugeklappt. Ich habe keine Lust mehr, weiterzulesen, denn es gab einfach keine Höhen und Tiefen. Nach der Hälfte des Buches sind zwar einige Erkenntnisse ans Tageslicht gekommen, aber es wurde keinerlei Gefahr spürbar und deswegen auch keine Spannung! Ich breche dieses Buch daher ab und verzichte hier auf eine Bewertung, da ich das Ende nicht kenne!

Hat jemand von euch das Buch schon gelesen? Wird es besser?

Kommentare:

  1. Hallo Jessi,

    das ist echt schade! Ich habe mir kürzlich den 1. Teil als HB angehört und fand den recht gut. Aber so wie du das Buch hier beschreibst, werde ich die Reihe nicht weiterverfolgen. Da ist ja schade um die Zeit.

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nicole :D

      Ja, der erste Teil war echt richtig klasse, den fand ich auch trotz des "Über"-Ermittlers noch echt spannend, aber hier ist die halbe Story nichts passiert ;( Leider, der Anfang war nämlich echt gut und rätselhaft!

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))