Sonntag, 21. Februar 2016

[Rezension] Himmelstiefe (Zauber der Elemente 1) - Daphne Unruh

Titel: Himmelstiefe (Zauber der Elemente 1)
Autor: Elizabeth LaBan
ISBN: 978-3957610058
Genre: Jugendbuch, Fantasy
Verlag: Lago
Seitenzahl: 528
Cover und Inhaltsangabe © Lago




"Vor Kira liegt der erste Tag des letzten Schuljahres. Noch 250 Schultage, rechnet sie aus, und ahnt nicht, wie sehr ihre gewohnte Welt bald Kopf stehen wird.
Zuerst trifft sie die Liebe zum neuen Mitschüler Tim wie ein Blitzschlag. Gleichzeitig überfallen sie fiebrig-aggressive Schübe, und unheimliche Schatten beginnen sie zu verfolgen. Im letzten Moment gelingt ihr eine gefährliche Flucht in das Abwassersystem von Berlin. Doch statt zu sterben, findet sich Kira in einer zauberhaften Welt an der Akademie der Elemente wieder.
Ihr Mentor Jerome, ihre Engelfreundin Neve oder der feuerbegabte Leo - alle scheinen sie Geheimnisse zu hüten. Gleichzeitig rufen Kiras außergewöhnliche Fähigkeiten dunkle Kräfte auf den Plan. Die dringendsten Fragen, die sich ihr immer wieder stellen: Wem kann sie vertrauen? Was ist ihre Bestimmung? Und wen liebt sie wirklich, Leo oder Tim?"




Das Buch "Himmelstiefe" von Daphne Unruh lag schon eine ganze Weile auf meinem Sub und da ich mich bei Reihen immer etwas schwer tue, habe ich es irgendwie nie angefangen, obwohl sich die Geschichte echt toll anhört. Da ich mir für 2016 vorgenommen habe, mehr Reihen zu testen, habe ich mich jetzt für dieses Buch entschieden, das eine tolle Mischung aus Realität und Fantasy versprach!

Der Schreibstil von Daphne Unruh ist sehr präzise und kommt ohne endlose Beschreibungen aus. Den Augenmerk legt sie hier auf jeden Fall auf ihre Charaktere, besonders auf ihre Protagonistin, die eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle durchlebt. Zwar wirkte die Geschichte für mich zum Ende hin ein wenig überlastet, aber trotzdem habe ich mich gut unterhalten gefühlt!




Kira (allein den Namen mochte ich schon! :)) ist eigentlich ein stinknormales Mädchen, doch von einem auf den anderen Tag bemerkt sie eine Veränderung an sich und plötzlich steht ihr ganzes Leben auf dem Kopf. Ihre Eltern denken, dass sie langsam den Verstand verliert und deswegen soll sie psychologische Betreuung bekommen. Doch Kira weiß selbst, dass etwas ganz anderes mit ihr nicht stimmt, denn scheinbar kann sie die Elemente beeinflussen!

An dem Tag, als sich alles für sie ändert und sie das seltsame Fieber bekommt, kommt auch ein neuer Schüler an die Schule. Tim, den Kira auf der einen Seite faszinierend, aber auch recht geheimnisvoll findet. Sie weiß nicht recht, ob sie nun in ihn verliebt ist, denn es kommen so einige Dinge und uach Personen dazwischen!

Auf der Akademie der Elemente trifft sie auf noch andere Jugendliche, die ebenfalls diese Gabe haben. Für meinen Geschmack hätte ich hier aber gerne noch weitere Personen im Fokus gehabt. Klar, sie lernt dort auch Leo kennen, der für meinen Geschmack aber einfach zu "machomäßig" war.




"Himmelstiefe" ist ein bezauberndes Buch über ein Mädchen, das sich ihrer Gabe stellen muss, um zu lernen damit umzugehen. Auch die kleinen Nebengeschichten fügen sich am Ende zu einem großen Ganzen zusammen und konnten mich begeistern. Zum einen sind da die Geheimnisse ihres Vaters, aber auch Tim, der im ersten Moment sehr unnahbar wirkt! Auch Kiras beste Freundin und eine seltsame Chatbekanntschaft spielen noch eine große Rolle und bieten so einige Überraschungen!

Die Wendungen in diesem Buch haben mir ausgesprochen gut gefallen. Einiges war für mich zwar zu erahnen, aber dennoch hatte ich so einige Momente, bei denen ich mitfiebern konnte. Kira war für mich ein toller Charakter und ich habe das kleine Abenteuer mit ihr sehr genossen!

Das einzige negative was mir aufgefallen ist: Das Ende! Es wirkt für meinen Geschmack viel zu überladen, zu hastig und ich habe irgendwann den Faden verloren. Zum Schluss hin nahmen die Fantasyelemente auch zu und es war einfach zu viel! Ich denke, ein ruhigeres Ende hätte einfach besser zu der Geschichte und auch zu Kiras Wesen gepasst!




Ein Fantasygeschichte, die mich in den Bann ziehen konnte. Nur das Ende war für mich eine Spur zu übertrieben! Trotzdem bin ich auf die Fortsetzungen gespannt!

Ich vergebe 4 von 5 Käseratten!



Kommentare:

  1. Hey,
    klingt ja interessant, das Buch werde ich mir sicher mal näher anschauen :)
    Liebe Grüße,
    Jasmin

    AntwortenLöschen
  2. Ooooooooh
    das Buch habe ich vor Ewigkeiten auch gelesen und fand es toll. Irgendwie bin ich dann aber nie dazu gekommen, auch die Fortsetzungen, die es zu dem Zeitpunkt noch nicht gab, zu lesen. Muss ich mal dringend nachholen.
    LG anja

    AntwortenLöschen
  3. Huhu Jessi,

    Bei Geschichten, in denen Protas in andere Welten gelangen bin ich immer vorsichtig. Es gab bisher erst ein zwei Geschichten, die mir gefallen haben (Darunter Everflame). Keine Ahnung, irgendwie mag ich das nicht so *komischbin*

    Liebe Grüße vom Lesemonsterchen Dani

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))