Montag, 17. August 2015

[Rezension] Alterra: Die Gemeinschaft der Drei (Band 1) - Maxime Chattam

Titel: Alterra: Die Gemeinschaft der Drei (Band 1)
Autor: Maxime Chattam
Verlag:  Pan
Genre: Fantasy, Jugendbuch
Seitenzahl: 400
ISBN: 978-3426283004 
Cover und Inhaltsangabe © Pan





„Ein Orkan bricht über New York herein. Innerhalb weniger Stunden versinkt die Stadt in Eis und Schnee. Aus der Dunkelheit, die folgt, schießen blaue Blitze hervor. Als sie verschwunden sind, ist die Welt eine andere geworden: gefährlich und wild, ohne Technik und Zivilisation – und ohne Erwachsene. Übrig sind nur die Kinder, unter ihnen Matt, Tobias und Ambre. Gemeinsam machen sie sich auf in ein unglaubliches Abenteuer ...“




„Alterra: Die Gemeinschaft der Drei“ ist mal wieder ein Buch, das ich mit meinem Mann zusammen genießen durfte. Da er Fantasy liebt, konnte er sehr schnell in die Geschichte abtauchen, während ich mich erst einmal in diese Mischung aus Fantasy, Science Fiction und Endzeit gewöhnen musste. Im Nachhinein kann ich sagen, dass mir die Vermischung der verschiedensten Genres hier sehr gut gefallen hat. Maxime Chattam hat mit diesem Buch sehr viel Kreativität bewiesen und sich gleichzeitig sehr einfühlsam in die Situation eines Jugendlichen, der plötzlich ums Überleben kämpfen muss, hineingefühlt.




In „Alterra“ folgen wir Matt, einem Rollenspielbegeisterten Jugendlichen und seinem Freund Tobias, die zu Beginn denken, dass sie die einzigen Überlebenden sind. Wir erleben mit ihnen zusammen ein kleines Abenteuer und wachsen mit ihnen. Erstaunlich fand ich die Entwicklung von Matt. Er wirkt am Anfang recht ängstlich, doch im Laufe der Geschichte muss er sich beweisen. Für mich war witzig, dass Matt zu Weihnachten eine Nachbildung von Aragons Schwert bekommt, die ihm natürlich in manchen Situationen sehr nützlich sein wird!

Die Gemeinschaft der Drei würde ja nicht so heißen, wenn es nicht noch eine weitere Person gäbe. Hierbei handelt es sich um ein Mädchen, das Matt später kennenlernt. Über sie kann und werde ich hier aber nicht zu viel verraten, denn ich denke, das würde einen Teil der Spannung wegnehmen!




„Alterra: Die Gemeinschaft der Drei“ fängt im Grunde wie ein normales Jugendbuch an. Wir lernen Matt und seine Freunde kennen und werden in ihre „nerdige“ Welt, bestehend aus Herr der Ringe, Comics und Rollenspiele katapultiert. Hier hat der Autor das recht normale Leben von Heranwachsenden beschrieben, doch dieses Leben gerät plötzlich aus den Fugen und Matt findet sich in einer neuen „Welt“ wieder, in denen es keine Erwachsenen zu geben scheint. Allein diese Ausgangssituation hat uns schon sehr gut gefallen, denn es ist mal etwas komplett anderes.

Die Welt wehrt sich auf einmal gegen die Menschen, nur die Jugendlichen und Kinder bleiben zurück, als letzte Hoffnung. So oder ähnlich könnte es tatsächlich kommen, denn wir wissen ja alle, dass die Menschheit langsam den Bach runter geht! In der Welt von „Alterra“ scheint es  noch einige Erwachsene zu geben, die sich plötzlich gewandelt haben und auch die Jugendlichen spüren merkwürdige Veränderungen an sich. Was hat die Erde beziehungsweise der Lauf der Natur mit ihnen vor?

Das Buch überrascht vor allem durch zahlreiche Wendungen und neue Abenteuer, die gemeistert werden müssen. So kommen Matt und Tobias auf eine Insel mit anderen Jugendlichen. Doch kann man diesen trauen? Oder versteckt sich ein Verräter unter ihnen? Auch das Ende, das natürlich aufgrund folgender Teile recht offen gehalten ist, konnte uns überzeugen. Es kommen einige Dinge ans Tageslicht und es gibt zahlreiche unvorhersehbare Wendungen! Etwas schade finde ich, dass es die Bücher wohl nur noch gebraucht zu kaufen gibt und sie sehr schwer zu bekommen sind. Ich hoffe, wir werden die Gelegenheit bekommen, auch die anderen Bücher zu lesen!




Eine tolle, jugendliche Geschichte über die Welt, die sich schlagartig gegen die Menschheit wendet! Absolut spannend und unvorhersehbar!

Ich vergebe 5 von 5 Käseratten.

Kommentare:

  1. Und da steht es nun auf meiner Wunschliste und lächelt mich an. ;)

    Liebe Grüße

    Dein Lenchen

    AntwortenLöschen
  2. Mit diesem Buch hattest du mich schon auf Facebook total neugierig gemacht. Was für eine begeisternde Rezi. Tja was soll ich sagen? Ich muss dieses Buch haben. Sofort :-D

    AntwortenLöschen
  3. Nein, Jessi! Ich habe diese hübschen Cover so lange ignoriert und mich immer geduckt, wenn dazu irgendwo etwas erschienen ist. Und jetzt lese ich deine Rezension und es muss auf die WL. *seufz* Das klingt richtig gut!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Nicole,
      das ging mir ähnlich, ich dachte bei dem Buch eher an eine Fantasygeschichte für Kinder, aber es ist wirklich mehr!

      Liebe Grüße
      Jessi

      Löschen
  4. Hi Jessi,
    das könnte auf jeden Fall a uch ein Buch für mich sein - wenn es doch nur nicht schon wieder eine Reihe wäre, da fehlt mir im Moment etwas die Zeit.
    LG anja

    AntwortenLöschen
  5. Hey,

    das hört sich toll an! Das Cover ist auch wundervoll. Dank deiner Rezension ist meine Wunschliste gerade wieder ein Stück länger geworden :)

    Liebe Grüße
    Nadine

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))