Mittwoch, 25. Februar 2015

Lolito - Ben Brooks

Titel: Lolito
Autor: Ben Brooks
Seitenanzahl: 272
Verlag: Atrium
Genre: Jugendroman
ISBN: 978-3855350551

Inhalt

"Schreiend komisch, zutiefst berührend und (leider) absolut wahrhaftig: Die haarsträubende Geschichte des jungen Etgar ist zugleich das Porträt einer gebeutelten Generation, die von klein auf im Internet ihr blaues Wunder erlebt. Der 15-jährige Etgar ist mit seinem Hund Amundsen allein zu Haus. Als er über Facebook herausfindet, dass seine Freundin ihn betrogen hat, bricht es ihm das Herz. Im Internet begibt er sich auf eine Reise durch immer zweifelhaftere Chatrooms und Single-Börsen. Dort trifft er auf Macy, der er sich am Bildschirm als jungdynamischer Hypothekenmakler vorstellt. Hals über Kopf stürzen sich die beiden in eine Cyber-Affäre, und bald taumelt Etgar zwischen nackter Panik und der aufregenden Erkenntnis, dass im Internet einfach alles möglich ist. Aber dann will Macy Etgar nicht mehr nur im Internet treffen. Mit schlotternden Knien, schweißnassen Händen und Omas Erbe auf dem Konto checkt Etgar in einem Hotel ein..."

Charaktere

Das Buch "Lolito" dreht sich um Etgar, einen 15 Jährigen Junge, der gerade die erste Krise seines Lebens erlebt. Er findet raus, dass seine Freundin ihn betrogen hat. Der Leser begleitet Etgar während des ganzen Buches durch diese schwere Zeit der Trauer und Hoffnungslosigkeit. Eine Zeit, die wohl jeder bereits einmal kannte.

Viele Menschen würden Etgar vielleicht als gestörten Jungen abtun, der nichts mit der heutigen Jugend gemein hat, doch ich finde, Ben Brooks hat mit "Lolito" eine grandiose Spiegelung der heutigen Zeit aufs Papier gebracht. Es ist nicht alles so wie es scheint. Es gibt immer Trauer, die man auf den ersten Blick nicht sieht und nicht verstehen will. Für mich war Etgar in jedem Fall ein überaus authentischer Charakter, mit dem ich voll und ganz mitfühlend konnte.

Schreibstil

Der Schreibstil von Ben Brooks ist einmal und sehr flüssig. Manchmal fühlt man sich, als wäre man genauso betrunken wie Etgar und andere Male kann man sich nicht entscheiden, ob man lachen oder weinen soll. Das Buch ist eine wahre Berg und Talfahrt. Jeder Satz in diesem Buch steckt so voller Melancholie, sodass man einfach jedes einzelne Wort genießen muss. Ich hoffe, der Autor wird diesem Stil treu bleiben, denn er ist einzigartig und besonders.

Meine Meinung

Das Buch durfte ich dank einer Leserunde bei Lovelybooks lesen. Ich war überrascht, als ich es dann anfing, denn es ist doch ganz anders als man es anhand des Klappentextes und des Covers erwartet. "Lolito" war für mich eine Art Abenteuer, man muss gegen den Strom schwimmen, um in dieses Buch einzutauchen und das gefällt mir so. "Lolito" ist kein Standart 0815-Werk in dem einen die ganze Handlung gut zerkaut vorgesetzt wird. Nein, "Lolito" fordert den Leser regelrecht heraus, selbst nachzudenken und zwischen den Zeilen zu lesen. Für Oberflächlichkeit ist in dem Buch kein Platz, man muss verstehen und in die Tiefe sehen!

Die Geschichte entwickelt sich rasend schnell und wir als Leser sind hautnah dabei. Erst die Sache mit Alice, wo Etgar sich zum ersten Mal seiner Gefühle bewusst wird, sie aber nicht bewusst ausleben will/kann. Dann der Chat mit Marcy und die Suche nach sich selbst. Dieser Roman steckt voller Komik, Herzschmerz und Liebe. Beim Lesen war ich ganz hin und hergerissen. Ben Brooks hat mit "Lolito" tatsächlich ein Porträt unserer heutigen Gesellschaft verfasst, auch wenn es die meisten Leute nicht sehen wollen, denn wegsehen ist immer noch einfacher, als sich Dinge, die falsch laufen, einzugestehen. Für mich ist "Lolito" ein ganz besonderes Buch und ich hoffe, dass noch weitere Bücher von Ben Brooks veröffentlicht werden.

Fazit

Ein Buch voller Emotionen und Komik, eine wahre Achterbahnfahrt, auf die man sich, wenn man mutig genug ist, mit ganzem Herzen einlassen sollte!

Ich vergebe 5 von 5 Käseratten.

Kommentare:

  1. Das Buch habe ich schon angefangen zu lesen. Allerdings nur das erste Kapitel bisher. vielleicht schaffe ich noch ein wenig nachher in der Mittagspause. Bin gespannt ob es mir auch so gut gefallen wird.

    Liebe Grüße,
    Vanessa

    AntwortenLöschen
  2. Ich bin gespannt, wie es dir gefallen wird ;) In der Leserunde gingen die Meinungen ja extrem auseinander ;) Die einen haben es nicht verstanden und fanden es grottenschlecht und die anderen lieben es ;)

    Liebe Grüße
    Jessi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na da bin ich ja gespannt zu welcher Gruppe ich gehören werde ;-).
      Falls ich was nicht verstehe, kann ich dir ja nochmal schreiben ;-)

      Löschen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))