Donnerstag, 4. Dezember 2014

Fieses Karma - Jessica Brody

Nach den beiden Büchern um die Treuetesterin Jennifer Hunter aus "Treuetest" und "Flirtversuch" habe ich nach weiteren Büchern von Jessica Brody gesucht und bin dabei auf "Fieses Karma" gestoßen. Der Klappentext klang sehr interessant und so habe ich mich sofort auf dieses Buch gestürzt.

Inhalt 

Erschienen bei Baumhaus
Madison ist beliebt, genauso wie ihr gut aussehender Freund Mason. Doch als er zum Mr. Popularity aufsteigt, lässt er Maddie plötzlich links liegen. Erzürnt will Madison Rache üben. Zusammen mit ihren Freundinnen gründet sie den Karma-Klub: In diesem Rahmen wollen die drei Mädchen dem Karma ein bisschen auf die Sprünge helfen, denn die Konsequenzen des Univerums dauern ihnen zu lange. Doch sie merken schnell, welche Folgen selbst die kleinsten Entscheidungen haben können, zwar wunderbare, aber auch furchtbare - für sie selbst und für andere ...

Meine Meinung

Okay, okay, das Cover des Buches ist .... etwas gewöhnungsbedürftig. Mich hat es auch nicht angesprochen, aber wie heißt es so schön: "Never judge a book by his Cover." Hinter diesem Cover zu dem Buch "Fieses Karma" von Jessica Brody verbirgt sich eine tolle Geschichte voller Emitionen, Witz und Liebe.

In dem Buch geht es um eine stinknormale Highschool, in der es logischerweise verschiedene Hierarchien. So gehört Madison, unsere Protagonistin nicht gerade zu den beliebtesten Mädchen der Schule. Doch das soll sich ändern. Sie hat das Glück zu einer tollen Party eingeladen zu werden, doch dort knutscht ihr Freund mit dem beliebtesten Mädchen der ganzen Schule rum. Für Madison bricht logischerweise eine Welt zusammen. Von einen Tag auf den Anderen lässt ihr Freund sie linksliegen. Auch wenn das Buch recht lustig und locker geschrieben ist, kommen besonders an dieser Stelle die Emotionen der Protagonistin sehr gut rüber. Ich als Leser habe einen unglaublichen Hass auf Mason entwickelt, denn sein Verhalten ist einfach nur dämlich....

Madison beschließt, sich mit ihren Freunden rächen zu wollen. Der Leser begleitet die Teenagerinnen auf einen Rachefeldzug, der erst mal Früchte trägt, doch dann schlägt das Karma zu.

Das Buch war für mich sehr unterhaltsam. Die Charaktere wirkten sehr glaubwürdig, der Schmerz der verletzten Mädchen war spürbar und man konnte sich gut in sie hineinversetzen. Natürlich kommt auch die Liebe in den Buch nicht zu kurz. Die kleine Liebesgeschichte hat mir gut gefallen, es hat sehr gut zu der kalten Jahreszeit, in der wir uns gerade befinden, gepasst.

Ich mag Jessicas Brodys Geschichten sehr. Es gibt viele Wendungen, viele Höhen und Tiefen und am Ende gibt es immer Hoffnung. "Fieses Karma" hat ein tolles Ende. Ein Ende, das einfach glücklich macht.

Fazit

Ein gelungener Jugendroman mit einer tollen Botschaft.

Ich vergebe 5 von 5 Käseratten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))