Samstag, 29. März 2014

Level 6 - Michelle Rowen

Schon vor gut einem Monat wurde ich bei Blogg dein Buch ausgewählt um dieses tolle Buch aus dem Darkiss Verlag lesen zu dürfen. Leider gab es Probleme bei dem Versand und ich habe das Buch erst jetzt bekommen. (Als Überraschung gab es gleich noch ein Buch vom Darkiss Verlag). Ich habe mich sehr darüber gefreut, da ich den Darkiss Verlag mittlerweile echt lieb gewonnen habe und immer auf Neuerscheinungen warte. Besonders gefreut habe ich mich über "Level 6", das ich nun in wenigen Tagen zu ende gelesen habe.


Inhalt

Hier bestellbar
Die 16-jährige Kira erwacht in einem dunklen Raum, verstört und hilflos. Aber nicht allein: Sie teilt ihr Gefängnis mit dem 17-jährigen Rogan, einem verurteilten Mörder. Unfreiwillig sind die beiden Kandidaten in der Gameshow „Countdown“, in der es um Leben und Tod geht: Scheitern sie am nächsten Level, sterben sie live im Fernsehen. Den Teenagern bleibt keine Wahl – sie müssen mitspielen, wenn sie überleben wollen. Doch kann man einem Mörder trauen, und wenn er noch so schöne blaugrüne Augen hat? Trotz aller Versuche, sie gegeneinander aufzuhetzen, kommen Kira und Rogan sich immer näher – und stoßen auf die schreckliche Wahrheit hinter dem grausamen Spiel …

Cover

Ich muss ganz ehrlich sagen, dass mir das Cover überhaupt nicht gefällt, denn es sagt rein gar nichts über das Buch aus. Die beiden abgebildeten Personen sehen zu schmalzig aus, passen überhaupt nicht zu Kira und Rogan und vermitteln eher den Eindruck einer billigen Realityshow. Ich glaube, wenn ich das Buch nicht gekannt hätte, hätte ich es im Laden leider nicht in die Hand genommen. Aber ich will hier ein Buch nicht nach dem Cover beurteilen, denn der Inhalt hat mir verdammt gut gefallen.

Charaktere

Wir lernen gleich zu Beginn Kira kennen, die ich von Anfang an in mein Herz geschlossen habe. Sie ist durch das Leben auf der Straße härter geworden, hat gelernt sich durchzukämpfen und besitzt eine Menge Selbstvertrauen. Stets hat sie einen frechen Spruch auf den Lippen und mich hat sie beim Lesen öfters zum schmunzeln bringen können. Natürlich hat sie auch eine sehr emotionale Seite an sich, besonders im Hinblick auf ihre Geschichte und ihre Familie fand ich es stellenweise sehr traurig und ich habe mich oft gefragt, wie ich an ihrer Stelle reagiert hätte.

Sie wacht in einem dunklen Raum zusammen mit dem verurteilten Mörder Rogan auf. Von Anfang an merkt man das Band zwischen den Beiden. Die Sehnsucht, aber auch die Angst, dem anderen zu vertrauen, denn in dem Spiel geht es um Leben und Tod. Wen kann man da überhaupt noch vertrauen?

Meine Meinung

Der Spannungsbogen war während der ganzen Geschichte sehr hoch. Ich muss gestehen, dass ich nach Lesen des Klappentextes mit einem Jugendthriller gerechnet habe. Schnell hat sich jedoch herausgestellt, dass es sich bei "Level 6" um eine Dystopie handelt. Als großer Fan von Dystopien war ich natürlich begeistert und bin von Anfang an tief in die Geschichte eingetaucht.

Das Spiel, was die beiden spielen müssen, trägt den Namen "Countdown" und so ist jedes einzelne Level zeitlich begrenzt. Dies hat eine ungemeine Spannung erzeugt. Stellenweise konnte ich das Buch trotz schmerzender Augen nicht aus der Hand legen. Ich habe mit Kira und auch Rogan mitgefiebert und war begeistert von der gesamten Idee des Buches. Auch das Ende konnte mich überzeugen. Kurzzeitig hatte ich Angst um die beiden Protagonisten und an manchen Stellen musste ich echt schlucken. Hier an dieser Stelle möchte ich aber nichts über das Ende verraten, denn das Buch müsst ihr einfach selbst lesen.

Fazit

Hinter einem nicht so schönen Cover versteckt sich eine tolle Dystopie, die spannend, fesselnd und sehr emotional ist. Absolutes Must Read!

Ich vergebe 5 von 5 Käseratten.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))