Sonntag, 20. Oktober 2013

Lügenprinzessin - Nora Miedler

Hier möchte ich euch ein Buch vorstellen, das ich ganz spontan mal "zwischengeschoben" habe, da es nicht allzu lang ist und ein gutes Buch für zwischendurch ist. Hier also meine Rezension zu "Lügenprinzessin von Nora Miedler.


Inhalt

Mia ist verliebt. In David. Sehnsüchtig wartet sie auf den Tag, an dem er ihre Liebe erwidert. Die gemeinsame Projektwoche in den Bergen kommt da gerade recht. Als sie und ihre Freundinnen nach der ersten Nacht mit dem Wort BITCH auf der Stirn aufwachen, glauben sie noch an einen blöden Scherz. Bis weitere Attacken und ein mysteriöser Unfall folgen und der Liebestrip unverhofft zum Horrortrip wird.

Cover

Das Cover finde ich sehr ansprechend, die purpurfarbenen Totenköpfe deuten etwas eher kindliches an, das jedoch mit etwas "bösen" und "erwachsenen" vermischt wird. Von daher gefällt mir die Aufmachung des Buches sehr gut, denn man weiß dadurch genau, was auf einen zukommt.

Charaktere

Hauptcharakter des Buches ist Mia, die unsterblich in David verliebt ist. Warum sie das ist kann ich nicht so recht verstehen, denn David ist eher der Typ "Arschloch". Mädchen in dem Alter müssen in Sachen Liebe aber erst einmal lernen und deswegen fand ich es sehr gut, dass sie als eher kindlich dargestellt wird. Im Laufe des Buches entwickelt sich Mia jedoch, was mir wirklich sehr gut gefallen hat, denn mit ihren ganzen Lügen und Angebereien ging sie mir manchmal schon sehr auf die Nerven

David ist ein richtiger Macho und gleichzeitig Frauenschwarm. Er war mir von Anfang an recht unsympathisch und ich konnte nicht verstehen, was alle an ihn finden. Aber das hat mich schon sehr an meine eigene Schulzeit erinnert.

Auch Mias Freunde spielen noch eine große Rolle, denn es scheint, dass irgendjemand sie auseinander bringen will. Besonders Felix fand ich recht sympathisch und nett.

Meine Meinung

Ein echt spannendes Jugendbuch, das man gar nicht mehr aus der Hand legen will. Es ist zwar recht einfach geschrieben, doch dennoch ist man sofort im Geschehen drin und beginnt, mit allen mitzufühlen.

Während der Projektwoche geschehen einige sehr merkwürdige Dinge und man rätselt die ganze Zeit, wer denn dahinter stecken könnte. Ich hatte eine andere Vermutung, die sich letztendlich als falsch herausgestellt hat. Die Spannung wird mit jedem weiteren Ereignis gesteigert und auch am Ende warten noch einige Überraschungen bezüglich der Auflösung auf die Leser.

Lieblingsstelle

Ich fand die Kussszene sehr romantisch, möchte hier jedoch keine Namen erwähnen, da ich finde, man sollte das selber raus finden. Ich fand es aber echt romantisch und süß. ;)

Fazit 

Ein tolles Jugendbuch, das sowohl Aspekte eines Thrillers beinhaltet, als auch eine süße Liebesgeschichte über das Erwachsenwerden.

Ich vergebe 4 von 5 Käseratten. 

1 Kommentar:

  1. OmG! DIe Käseratten sind ja soooo süß. ♥ Ich habe nur mal eben kurz reingeschaut, werde aber noch mal wieder kommen und mir alles genauer anschauen, sobald ich wieder zu Hause bin. Bis dahin lasse ich mal GLG hier.
    Kitty

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))