Donnerstag, 5. September 2013

Getäuscht - James Siegel

Auf einer sehr langen Autofahrt haben wir mal wieder ein Hörbuch gehört, dass wir euch hier nun gerne vorstellen würden. Es handelt sich dabei um einen spannungsgeladenen Thriller von James Siegel und das Hörbuch wurde von dem Schauspieler Matthias Köberlin gelesen.

Inhalt

Joanna und Paul können keine Kinder bekommen. Aus diesem Grund reisen sie nach Kolumbien, um ein Baby zu adoptieren. Doch dann vertrauen sie ihre kleine Joelle einer einheimischen Amme an und als sie wiederkommen stellen sie fest, dass es nicht mehr Joelle ist, sondern ein anderes Baby. Dann passiert plötzlich ein Überfall und Paul soll Drogen nach Amerika schmuggeln, um seine Frau und sein Kind zu retten. Was soll er nur tun?

Cover

Das Cover gefällt mir wirklich recht gut, allerdings sagt es nicht wirklich viel über den Inhalt aus. Man sieht ja ein Puzzleteil, was wahrscheinlich symbolisieren soll, dass sich die ganze Geschichte wie ein Puzzle zusammenfügt. Doch ich hätte etwas aussagekräftigeres besser gefunden. 

Charaktere 

Hauptcharakter ist auf jeden Fall Paul, der alles versucht, um seine Frau und sein Baby aus der Gefangenschaft der Kidnapper zu befreien. Dabei muss er so einige Hürde überstehen und wird mit Gewalt und Verrat konfrontiert. 

Auch Joanna spielt noch eine wichtige Rolle, da sie einen wichtigen Teil zur Auflösung beiträgt. Ihre Rolle als besorgte Mutter für ein Kind, dass sie erst vor kurzem adoptiert hat, hat mir besonders gefallen, denn man hat gemerkt, wie sehr sie das Kind liebte. 

Unsere Meinung

In James Siegels "Getäuscht" kommt man keine Sekunde zur Ruhe und oft fehlt einem schier die Luft zum atmen. "Getäuscht" ist ein spannungsgeladener Thriller, der einen von Anfang an in den Bann zieht. Mir persönlich gefallen solche Thriller, die Überraschungen aufweisen sehr gut, doch mein Mann, der eher das Fantasygenre bevorzugt, hatte ein paar Probleme zu folgen, denn die Geschichte läuft wirklich in einem wahnsinnigen Tempo ab. Alles reiht sich zusammen und erst am Ende wird eine ganze Geschichte geformt. Das hat mir wirklich sehr gut gefallen. 

Was mir besonders bei dem Thriller gefallen hat waren die Personen denen man erst einmal vertraut hat, die sich dann jedoch als falsch herausgestellt haben. Die Wendungen waren wirklich sehr spannend, doch auch ich muss zugeben, dass das Buch für Leute, die eher weniger Thriller lesen bzw. hören, etwas kompliziert sein könnte. Man muss also wirklich sehr aufmerksam lesen bzw. hören.



Lieblingsstelle

Da das Hörbuch durchgehend Spannend war fällt es mir schwer eine Stelle zu benennen, die ich besonders gut fand. Auf jeden Fall fand ich Pauls Sicht oftmals besser als die von Joanna, da er die "treibende Kraft" war und sich in so einige Gefahren begeben hat. Sehr mutig fand ich zum Beispiel, dass er 36 mit Kokain gefüllte Kondome geschluckt hatte nur um seine Familie zu retten.



Fazit

Wer spannende Thriller mag und eine gut durchdachte Story, die sich erst zum Ende hin auflöst, mag, wird dieses Buch lieben. 

Wir vergeben 4 von 5 Käseratten. 

1 Kommentar:

  1. Hört sich gut an, dass Buch. Muss ich mir mal merken.

    Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
    Mone

    monesleseinsel.blogspot.de

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))