Mittwoch, 5. Juni 2013

Abendruh - Tess Gerritsen

Wieder einmal hatte ich das große Glück, bei BlogDeinBuchein tolles Buch lesen zu dürfen. Über »Abendruh« von Tess Gerritsen habe ich mich besonders gefreut, denn ich wollte schon immer ein Buch von ihr lesen, wusste aber niemals so recht wo ich denn anfangen sollte. Nun wurde mir dir Entscheidung abgenommen und der Thriller »Abendruh« hat mich nun endgültig infiziert, sodass ich auch alle anderen Bücher von Tess Gerritsen lesen MUSS. Aber bevor ich hier nun abschweife, komme ich erst einmal zum Inhalt:

Inhalt:

Sie sind die einzigen Überlebenden schrecklicher Familientragödien. Erst wurden ihre Eltern, dann obendrein ihre Pflegefamilien getötet. In Abendruh, einem Internat, das sich mitten in einem schier endlosen Wald befindet, sollen sie ihre Sicherheit wiedergewinnen und in ein normales Leben zurückfinden. Doch obwohl die Schule hermetisch gesichert ist, kommt es zu beunruhigen Vorfällen und die drei Jugendlichen müssen um ihr Leben bangen....

Meine Meinung:


Schon als ich den Klappentext gelesen habe, wusste ich genau, dass ich das Buch lesen muss. Auch die Aufmachung des Buches mit dem aufgehängtem Hahn gefällt mir sehr gut und jagt einem bereits beim Betrachten einen Schauer über den Rücken. Die Bedeutung dieses Hahns wird erst beim Lesen erklärt, weswegen ich das Cover wirklich sehr stimmig finde.

Das Buch »Abendruh« fesselt von der ersten Seite an, auch wenn man die ersten Teile der Reihe um die Ermittlerin Jane Rizzoli und die Gerichtsmedizinerin Maura Isles nicht kennt. Beide Frauen haben eine sehr starke Persönlichkeit und ich habe sie sofort ins Herz geschlossen. Oftmals geht es mir bei Krimis oder Thrillern so, dass ich die Ermittler nicht mag, weil diese sich ständig mit eigenen Problemen herum kämpfen, doch Tess Gerritsen hat solch sympathische Ermittler erschaffen, dass man sehr gerne noch viel mehr über ihr Privatleben erfahren hätte.

Nun komme ich aber mal zu der überaus spannenden Geschichte dieses Buches. Man erfährt als erstes etwas über die drei Jugendlichen, die alle ihre Familie und ihre Pflegefamilie verloren haben und anschließend auf dem Internat »Abendruh« landen, welches mir von dem Flair sehr gut gefallen hat. Beim Lesen habe ich mich tatsächlich so gefühlt, als wäre ich in einem dunklen Schloss, inmitten eines Waldes, der so viel Ruhe, aber auch Furcht ausstrahlt.

Der Leser lernt schnell die unterschiedlichen Charaktere der Jugendlichen kennen und mir hat persönlich Clairs Schicksal gefallen. Sie scheint eine starke junge Frau zu sein, die so viel schlechtes erlebt hat, das es mir fast das Herz zerrissen hat. Die Kapitel, die aus der Sicht der Jugendlichen geschrieben waren, haben mir sehr gut gefallen, denn man hat so eine Menge über den Schmerz der Kinder erfahren, die auf so schreckliche Weise ihre Familien verloren haben und nun in ständiger Angst leben müssen.

Die Geschichte nimmt sehr schnell Fahrt auf und ist durchwegs auf einem hohen Spannungslevel. Mir fiel es durchwegs schwer das Buch beiseite zu legen und manchmal habe ich sogar 100 bis 150 Seiten am Stück gelesen, weil ich einfach wissen wollte, wie es weiter geht.


Die Auflösung der Geschichte hat mir sehr gut gefallen, denn mit einer solchen Wendung am Ende konnte wirklich kein Leser rechnen. Für mich hat Tess Gerritsen damit bewiesen, dass sie wahrlich eine Königin des Thrillergenres ist und wie oben schon erwähnt, sehe ich mich nun gezwungen auch die anderen Bücher dieser tollen Schriftstellerin zu lesen.

Ich möchte mich zum Schluss noch herzlich beim Randomhouse bedanken, dass ich diesen tollen Thriller lesen durfte. Für mich ein absolutes »Must Read«. Wenn ihr neugierig geworden seid, hier könnt ihr es bestellen. Ich kann euch versprechen, dass alle Thrillerfans, die eine hohe Spannung mögen, das Buch lieben werden.

Natürlich können wir hier für nur 5 von 5 Käseratten mit Extrakäse vergeben.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))