Mittwoch, 8. Mai 2013

Escape - Jennifer Rush

So, bei diesem Buch hatten wir das Glück bei einer Notizbuchaktion von Lenabo`s Bücherblog mitmachen zu dürfen. Darüber haben wir uns sehr gefreut, den das Buch klang von Anfang an sehr interessant für uns ud vorher haben wir auch noch nie bei einem Notizbuch mitgemacht, weswegen es wirklich einmal eine tolle Erfahrung war. Das Buch haben wir zusammen gelesen und es hat uns wirklich gut gefallen.


Zum Inhalt:

Im Keller von Anna`s Dad sind Jungs sind Glasscheiben eingesperrt. Vor ein paar Jahren hat sie diese entdeckt und mittlerweile darf sie in dem Labor mitarbeiten. Sie hat ein Auge auf Sam geworfen, der ebenfalls dort unten festgehalten wird und scheinbar keinerlei Erinnerung mehr hat. Eines Tages stattet ihnen die Sektion einen Besuch ab und Anna erträgt den Gedanken einfach nicht von Sam und den anderen Jungs getrennt zu sein. Dann fliehen die Jungs überraschend und Anna schließt sich ihnen an, nur um herauszufinden, dass sie selbst mit in der ganzen Geheimnistuerei der Sektion verwickelt ist.

Unsere Meinung:

Das Buch fesselt von der ersten Seite an, denn man wird sofort in Anna`s Myseriöse Welt geworfen, die von Anfang an zahlreiche Fragen aufwirft. Was haben die Jungs da zu suchen? Was hat die Sektion damit zu tun? Was hat Anna mit all dem zu tun?

Nach und nach lüften sich die Geheimnisse auf einer spannenden Reise. Es wird alles stück für stück gelüftet und dabei schlittern Anna und die Jungs in zahlreiche Gefahren. Es ist wirklich fesselnd, denn das Buch bitten sehr viele überraschende Wendungen und Dinge, die den Leser in Staunen versetzt, doch trotzdem haben uns die teilweise sehr faden Beschreibungen der unzähligen Actionszenen nicht so gut gefallen. Die kurzen Sätze die von der Autorin verwendet werden treiben zwar die Story sehr flott voran, aber lassen die extrem wichtigen Szenen manchmal etwas fad erscheinen. Da wir uns das Buch gegenseitig vorgelesen haben, war dies besonders gut zu merken, da man an manchen Stellen einfach mehr Beschreibungen und Tiefe erwartet hat.

Die Charaktere werden alle sehr gut beschrieben und man fiebert wirklich mit Anna mit, denn man kann ihre Verzweiflung sehr gut verstehen. Auch die Jungs sind alle unterschiedlich, alle haben Stärken und Schwächen, was sich immer wieder in verschiedenen Situationen zeigt, Dies hat die Autorin wirklich gut gemacht, obwohl wir die Schwärmerei für Sam das ganze Buch über nicht so recht verstehen konnten. Es ist komisch, aber wir müssen gestehen, dass er uns wirklich unsympathisch war.

Trotz alledem bietet das Buch einige Überraschungen und eine interessante Story. Leider gab es am Ende keinen Cliffhanger, der einen gespannt auf den nächsten Teil warten lässt. Das fanden wir etwas Schade, denn irgendwie verspüren wir nicht das Bedürfnis noch weiter zu lesen. Aber vielleicht steigert sich die Autorin in den nächsten Teilen ja noch.

Wir vergeben 4 von 5 Käseratten.




Kommentare:

  1. Schön, dass euch das Buch größtenteils gut gefallen hat :-) Ich habe ja mein Herz sofort an Sam verloren! Schade, dass ihr bis zum Ende keinen Zugang zu ihm gefunden habt. Aber Geschmäcker sind ja (Gott sei Dank) verschieden :-)

    Danke fürs schnelle Lesen und dass ihr an der Aktion teilgenommen habt!

    LG
    Lena

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,

      wir denken, dass die nächsten Teile sich noch steigern und ja, es ist sehr seltsam, dass wir Sam nicht mochten, wirklich bis zum Schluss nicht. Irgendwie hatten wir Trev ins Herz geschlossen ;)

      LG
      Jessi

      Löschen
  2. Das Buch steht schon Ewwiiiiggkeiten auf meiner Wunschliste :D Und so wie ihr es beschrieben habt, klingt es eigentlich gar nicht sooo schlecht! Es wird auf jeden Fall auf meiner WL bleiben :))

    Liebe Grüße
    Dari von theamazingbookblog

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))