Mittwoch, 22. Mai 2013

Danach - Koethi Zan

So hier kommt mal wieder eine Rezension von einem wirklich tollen Buch, das ich selbst als Hörbuch gehört habe. Wir sind zufällig in einem Buchladen drüber gestolpert und ich bin wirklich froh, diesen tollen Thriller entdeckt zu haben.


Zum Inhalt:

Sarah Farber hat es geschafft. Sie hat überlebt und ist nach drei Jahren aus einem Keller befreit worden. Sie wurde als Studentin zusammen mit ihrer besten Freundin entführt und doch hat sie die Hoffnung nie aufgegeben. Nun hat sie ein neues Leben angefangen, doch noch immer verfolgen sie die Schatten ihrer eigenen Vergangenheit und plötzlich rückt der Tag immer näher, an dem ihr Peiniger auf Bewährung freikommen soll. Doch sie muss das verhindern und endlich die Gründe erfahren, warum sie und die anderen Mädchen die vielen Jahre in dem Kellerverlies gefangen gehalten werden....

Meine Meinung:

Das Buch zieht einen von Anfang an in einen Bann, den ich mit Worten gar nicht beschreiben kann. Man wird sprichwörtlich ins Kalte Wasser geworfen und lernt die Protagonistin Sarah Farber kennen, die bereits als Kind einen Autounfall überlebt hat. Dieser hat sie so ängstlich werden lassen, dass sie allem "Gefährlichen" aus dem Weg geht... Doch trotzdem kann sie Jack nicht entkommen, der sie schließlich, zusammen mit ihrer besten Freundin, gefangen nimmt.

Bruchstückchenhaft erfährt man, was damals im Keller passiert ist, wie die Mädchen sich untereinander verstanden haben, welch grausames Schicksal ihre beste Freundin ereilt hat und wie es letztendlich zu der Flucht kam, doch der Alptraum ist auch in der heutigen Zeit nicht vorbei. Denn Jack hat geheiratet und ist auf dem besten Wege auf Bewährung frei zu kommen. Der zuständige Polizist ist sich sicher, dass Jack sich dann wieder an Sarah und die anderen Mädchen vergreifen wird, denn alle bekommen seit Jahren bizarre Briefe.

Der Aufbau der gesamten Geschichte ist sehr klug durchdacht, denn man erfährt sehr viel über die Vergangenheit, aber auch sehr viel über die heutige Zeit, denn der Alptraum ist noch lange nicht vorbei. Immer mehr Menschen scheinen tief in die ganze Sache verstrickt zu sein und Sarah taucht zusammen mit einem anderen Mädchen, das damals gefangen gehalten wurde, tief in diese Geschehnisse ein, doch zu spät sehen sie, dass sie sich erneut in Gefahr begeben.

Die Figur der Sarah hat mich von Anfang an sehr bewegt, denn ich konnte ihren Schmerz deutlich spüren und die Stärke, die sie während des Buches entwickelt hat, hat mich wirklich umgehauen. Ich mochte sie sehr gerne und habe jede Sekunde mit ihr mitgefiebert. Das Ende des Thrillers ist wirklich genial und sehr überraschend. Gerechnet habe ich mit einem solchen Schluss sicher nicht, besonders weil ich schon früh dachte, die Story hätte ihren Höhepunkt erreicht, aber dieser war dann wirklich noch das grandiose Ende.

Ich bin sehr froh, dass ich diesen Thriller von Koethi Zan entdeckt habe, denn bis jetzt ist er wirklich mein Thrillerhighlight des Jahres, das ich wirklich jedem nur empfehlen kann.

Wir vergeben 5 von 5 Käseratten mit Extrakäse.


Kommentare:

  1. Hört sich toll an!

    Habe das Buch sofort zu meiner Wunschliste hinzugefügt... :D

    Liebe Grüße,
    Pie Rath.

    AntwortenLöschen
  2. Das Buch hat mir total gut gefallen :) Ein Thriller genau nach meinem Geschmack!

    Liebe Grüße,
    Julia

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))