Mittwoch, 28. November 2012

Abgeschnitten - Sebastian Fitzek


Vor einiger Zeit kam ja das neue Buch von Sebastian Fitzek raus, das dieser mit Michael Tsokos geschrieben hat. Habe mir natürlich gleich das Hörbuch zur Gemüte gezogen, da Sebastian Fitzek schon immer einer meiner liebsten Autoren war. (Ich habe bis jetzt alle seine Bücher gelesen)
Nun aber erst mal zum Inhalt:
Auf Helgoland herrscht ein Orkan. Linda ist dort gestrandet auf der Flucht vor ihrer Vergangenheit. Doch als sie am Wasser auf eine Leiche stößt, wartet das Grauen auf sie: Denn der Tote birgt in seinem Innern ein Geheimnis. Zur gleichen Zeit wird Paul Herzfeld, Gerichtsmediziner, mit einer anderen Leiche konfrontiert, die in unmittelbarem Zusammenhang mit seiner Tochter steht.
Ich fand die Geschichte sehr gut erzählt, man war gleich zu Beginn in der Story drin und durfte mit dem Protagonisten mitfiebern. Die Story wird recht flott erzählt, aus zwei Sichtweisen: einmal von Helgoland, aus Sicht von Linda und einmal aus der Sicht von Paul Herzfeld. Das Ende fand ich zudem auch sehr überraschend. Besonders gefallen hat mir auch die Rolle des etwas schusseligen Ingo gefallen. Der hat etwas Humor in die ganze Sache rein gebracht.
Fazit
Wirklich empfehlenswert :D

Wir vergeben 5 von 5 Käseratten.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns über euren Kommentar ;))